Dynamo Dresden testete Team auf Coronavirus

Dynamo Dresden Fußball Bundesliga Saison 2019-2020
Dynamo Dresden – Fußball Bundesliga Saison 2019-2020 – Hintere Reihe (v.l.): Niklas Kreuzer (7), Linus Wahlqvist (2), Dženis Burnić (5), Jannik Müller (18), Patrick Schmidt (9), Josef Hušbauer (8), Ransford-Yeboah Königsdörffer (35). 2. Reihe von oben (v.l.): Korbinian Dötter (Physiotherapeut), Julian Binder (Physiotherapeut), Patrick Ebert (20), Marco Terrazzino (10), Luka Štor (37), Brian Hamalainen (31), Max Kulke (36), Moussa Koné (nicht mehr im Verein), Dietmar Preußer (Zeugwart), Tobias Lange (Physiotherapeut). 3. Reihe von oben (v.l.): Markus Kauczinski (Cheftrainer), Heiko Scholz (Co-Trainer), Willi Weiße (Co-Trainer), Branislav Arsenovic (Torwarttrainer), Kevin Ehlers (39), René Klingenburg (17), Florian Ballas (23), Alexander Jeremejeff (11), Jannis Nikolaou (4), Maximilian Hahn (Videoanalyst), Matthias Grahé (Athletiktrainer), Jacob Wolf (Sportwissenschaftler). Untere Reihe (v.l.): Sascha Horvath (29), Matthäus Taferner (Verliehen an Wacker Innsbruck bis 30.06.2020), Patrick Möschl (22), Tim Boss (21), Patrick Wiegers (24), Kevin Broll (1), Stefan Kiefer (27), Chris Löwe (15), Baris Atik (28), Justin „Leo“ Löwe (34). Eingeklinkt: Marco Hartmann (6), Godsway Donyoh (25), Ondrej Petrak (14) – Foto: SGD / Steffen Kuttner

Fußball 2. Bundesliga: Die SG Dynamo Dresden testete das gesamte Team im Rudolf-Harbig-Stadion erstmals auf das Coronavirus.

02.05.2020 – PM SGD / ZEPPI Sport News / Frank Zepp:

Dynamo Dresden: Insgesamt wurden dabei 41 Abstriche bei 30 Spielern sowie elf Personen aus dem Trainer-Team und Betreuer-Stab genommen. Die Untersuchungen fanden nacheinander unter der Leitung von Frau Dr. Sarah Dräger aus dem Universitätsklinikum Carl Gustav Carus von 9 bis 11 Uhr im Doping-Kontrollraum statt.

Die Corona-Tests werden in einem von der Deutschen Fußball Liga (DFL) zugewiesenen Labor ausgewertet. Die Ergebnisse stehen spätestens 24 Stunden nach Eingang der Proben im Forschungsinstitut fest. In den kommenden Tagen wird dann ein zweites Test-Verfahren im Abstand von maximal fünf Tagen zum ersten Corona-Test durchgeführt.

Zudem ist zukünftig eine engmaschige Überwachung vorgesehen: So wird es im weiteren Verlauf regelmäßige Testungen auf „Covid-19“ der Akteure geben, damit bei einer möglichen Infektion nicht zwingend das gesamte Team in Quarantäne muss, wenn der Spielbetrieb in der 2. Bundesliga wieder aufgenommen wird.

Seit Donnerstag gelten zudem neue und noch strengere Hygiene-Maßnahmen insbesondere für die Mannschaftsbereiche und den Kabinentrakt in Dynamos Heimspielstätte an der Lennestraße 12. Das bedeutet auch, dass ab sofort nur noch die 41 Menschen Zutritt zu diesen Bereichen haben, die sich dem Corona-Testverfahren unterzogen haben.

All diese Maßnahmen finden im Zuge eines medizinischen Konzeptes statt, welches von der DFL zusammen mit einer Taskforce, die aus verschiedenen Experten besteht, zur Fortsetzung des Spielbetriebes in der Bundesliga und 2. Bundesliga entwickelt wurde.

One Reply to “Dynamo Dresden testete Team auf Coronavirus”

Kommentar verfassen