Storhamar Handball Elite bezwang Thüringer HC im Endspurt

Thüringer HC - Handball Saison 2020-2021 - Foto: Thüringer HC
Thüringer HC – Handball Saison 2020-2021 – Foto: Thüringer HC

Handball EHF European League: Storhamar Handball Elite vs. Thüringer HC:

Der Thüringer HC musste im „Auswärtsspiel“ in der heimischen Salza-Halle gegen Storhamar Handball Elite eine höchst vermeidbare 30:32 (14:14)-Niederlage in der Crunchtime hinnehmen.

Der Thüringer HC gab eine 21:16-Führung durch stärkeren Performance-Abfall aus den Händen und musste Storhamar durch einen 9:16-Lauf den Erfolg „überlassen“.

Woman of the Match: Marie Davidsen (Thüringer HC – 20 Paraden, 38 Prozent)

06.02.2021 – ZEPPI / Frank Zepp:

Handball EHF European League: Die erste Halbzeit entwickelte sich zu einem „Match auf Augenhöhe“ mit sehr großen Leistungsschwankungen. Auf der Habenseite standen sehr gute Torhüterinnen-Paraden von Davidsen und Lerstad, Tempospiel in der Anfangsphase und herausgespielte Torchancen.

Auf der anderen Seite wurden viele technische Fehler und Fehlwürfe (am Tor vorbei) registriert. Kein Team konnte sich mit mehr als zwei Toren absetzen. Der Ausgleich folgte anschließend. Insgesamt besteht für beide Mannschaften noch sehr viel Luft nach oben.

Beim Thüringer HC „verdichtete“ sich der Positionsangriff zu sehr in der Mitte und die Außen wurden kaum ins Spiel einbezogen. Über den Gegensoß oder die zweite Welle passierte nichts. Es sollte nach dem Bietigheim-Aufwind mehr Performance für den THC möglich sein.

Der Thüringer HC agierte in der zweiten Halbzeit im „Wechselbad der Gefühle“. Erst mit ansehnlicher Leistungssteigerung bis zum 16:21 in der 37. Minute. Dann folgte die Stagnationsphase bis zum 27:27-Ausglich nach 53. Minuten. Die Crunchtime gehörte den Gästrn, weil der Thüringer HC in Abwehr und Angriff stark abbaute. Insgesamt brachte es die Storhamar-Aufholjagd zu einem 16:9-Lauf.

Beim Thüringer HC wurden die schon bekannten Deckungsprobleme zum Knackpunkt. Aber auch im Positionsangriff zeigte sich genügend Verbesserungspotential. Das Team von Chefcoach Herbert Müller besiegte sich selbst und musste eine vermeidbare Niederlage hinnehmen. In der Schlussphase schienen auch die Kräfte beim THC mehr als bei den Norwegerinnen zu schwinden. In der Gruppe verschlechterte sich die Ausgangsposition des THC im Kampf um die beiden ersten Plätze. Für den Betrachter konnte der Thüringer HC nicht an das Leistungsniveau beim Sieg gegen die SG BBM Bietigheim anknüpfen.

Statistik: Handball EHF European League, Gruppe C, 2. Spieltag

Storhamar Handball Elite vs. Thüringer HC 32:30 (14:14)

Woman of the Match: Marie Davidsen (Thüringer HC – 20 Paraden, 38 Prozent)

Spielfilm: 1:0 (1. – Tollbring), 1:1 (1. – Jerabkova), 2:1 (1.), 2:2 (3. – Fernis), 2:3 (3. – Kündig), Davidsen mit Doppelparade (Hovden 7m + Nachwurf (4.), 2:4 (4. – Kündig), 3:4 (5.), 4:4 (6. – Nestaker 2.W), 4:5 (7. – Huber), 5:5 (8. – Tollbring), 5:6 (10. – Kündig), 6:6 (10. – Norgaard), 6:7 (11. – Fernis), 7:7 (13. – Norgaard), 8:7 (14 .- Norgaard ÜbZ), 9:7 (15. – Nesthaker ÜbZ), Auszeit THC (15.), 9:8 (16. – Jerabkova), 9:9 (17. – Kündig), 9:10 (18. – Huber), 9:11 (19. – Kündig), Auszeit Storhamar (21.), 10:11 (22. – Jakobsen), 11:11 (23. – Jakobsen), 11:12 (25. – Jerabkova), 12:12 (26. – Hovden TGS), 12:13 (27. – Rühl), 13:13 (27. – Nestaker), 14:13 (30. – Hovden TGS), 14:14 (30. – Jerabkova), 14:14 (HZ) – 14:15 (32. – Iskit), 15:15 (32. – Enkerud), 15:16 (32. – Neidhart), 16:16 (33. – Nestaker), 16:17 (33. – Kündig), 16:18 (34. – Neidhart TGS), 16:19 (34. – Fernis), Davidsen parierte 7m von Norgaard (35.), 16:20 (36. – Neidhart), 16:21 (37. – Jerabkova), Auszeit Storhamar (38.), 17:21 (38. – Jakobsen), 18:21 (38. – Jakobsen), Auszeit THC (39.), 18:22 (40. – Fernis 7m), 19:22 (41. – Enkerud TGS), 20:22 (42. – Jakobsen TGS), 21:22 (45. – Jakobsen), 21:23 (45. – Fernis), 21:24 (46. – Scheffknecht), 22:24 (47. – Enkerud), 23:24 (47. – Hovden TGS), 23:25 (48. – Scheffknecht), 24:25 (50. – Enkerud), 24:26 (50. – Kündig UnZ), 25:26 (50. – Jakobsen ÜbZ), 25:27 (51. – Jerabkova UnZ Zsp), 26:27 (52. – Enkerud), 27:27 (53. – Jakobsen), 27:28 (54. – Fernis 7m), 28:28 (54. – Enkerud), 29:28 (55. – Jakobsen), 29:29 (56. – Fernis 7m), 30:29 (57. – Hovden 7m), 31:29 (58. – Enkerud TGS Steal), Auszeit THC (58.), Abspielfehler THC (58.), Zeitstrafe Rühl (59.), 32:29 (59. – Hovden ÜbZ), 32:30 (60. – Jerabkova UnZ), Auszeit Storhamar (60.), 32:30 (EST)

Beste Torschützinnen: Jakobsen 9, Enkerud 7, Hovden 5, Nestaker 5 – Ekenman Fernis 7, Kündig 7, Jerabkova 7, Neidhart 3

Wurfeffizienz: 55:55 Prozent

Torhüterinnen: 15:20 Paraden (33:38 Prozent)

Gegenstoß-Tore: 4:0

Strafminuten: 0:6

Schiedsrichter: Malgorzata Lidacka und Urszula Lesiak (Polen)

Handball WM 2021 Ägypten bei SPORT4FINAL

All-Star-Team. Mikkel Hansen MVP

Dänemark mit Titelverteidigung

DHB zwischen WM-Debakel und Olympia-Vision

Deutschland schwach beim Remis gegen Polen

Deutschlands nächste „goldene Generation“ ?

Deutschland fehlt Weltklasse Performance

Kommentar: Deutschland von Weltklasse weit weg

Bob Hanning „Ziel nicht erreicht. Entwicklung positiv“

Axel Kromer „Mit Gislason auf sehr gutem Weg“

Deutschland vor WM-Aus. Spanien siegreich

Deutschland unterlag Ungarn im Thriller

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für Deutschland

Alfred Gislason „Zählen nicht zu Titel-Favoriten“

Kommentar: Wird ein Weltmeister gekürt ?

Top-Favoriten und Deutschland. Modus

Spielplan der Handball Weltmeisterschaft

Deutschland DHB Kader

Spiele ohne Zuschauer

Deutschlands Weg ins Halbfinale. Prämien

Andreas Wolff mit Kritik ohne Selbstkritik

Alfred Gislason: „Glaube an diese Mannschaft“

Spielplan. Modus. Regeln

Deutschland mit 20er Kader

Top-Beiträge:

Deutschlands WM-Debakel und Olympia-Gold-Vision

Deutschlands nächste „goldene Generation“ ?

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für DHB-Team

Kommentar: Wird ein Weltmeister ermittelt ?

Top-Favoriten und Deutschland

Spielplan der IHF Handball Weltmeisterschaft

Deutschlands Weg ins Halbfinale

Alfred Gislason „Gehören weiter zum Kader“

Handball Weltmeisterschaft 2021

Spielplan. Modus. Regeln. Gruppen

Handball EM 2020: Deutschlands Frauen mit Stagnation

EHF EURO: Deutschland in Stagnations-Phase

Andreas Michelmann „Ziel ist Heim-WM 2025“

Henk Groener „Niveau-Erhalt. Kein Schritt nach vorn“

IHF Handball Weltmeisterschaft

Handball WM 2021 Ägypten

IHF Handball WM 2021 Ägypten

Sport Aktuell

ZEPPI

Handball WM 2021 Ägypten: Spielplan. Modus. Finale

Fußball Bundesliga Neustart – Ein fatales Signal

ZEPPI Top Beiträge

Time-Out-Kolumne

ZEPPI Sport News

Handball WM 2021 Ägypten: Spielplan. Modus. Gruppen

Fußball Bundesliga Neustart – Das falsche Signal

Alfred Gislason und die Wahrscheinlichkeit seines Erfolges

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Handball Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Handball EM: Deutschlands Prädikate. Von Pekeler bis Gensheimer

DHB Krise. Machtkampf. Erfolg um jeden Preis

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Der gescheiterte Bundestrainer Christian Prokop

ZEPPI Kolumne

Dialog mit meinem Enkel

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Kommentar verfassen