Niclas Ekberg verlängerte Vertrag mit dem THW Kiel

THW Kiel – Handball Bundesliga und Champions League Saison 2020-2021 – Reihe von links nach rechts: Dr. Frank Preis, Dr. Detlev Brandecker, Miha Zarabec, Niclas Ekberg, Domagoj Duvnjak, Sven Ehrig, Rune Dahmke, Filip Jicha, Christian Sprenger. Reihe von links nach rechts: Stephan Lienau, Steffen Weinhold, Sander Sagosen, Niklas Landin Jacobsen, Dario Quenstedt, Harald Reinkind, Nikola Bilyk, Viktor Szilagyi. Reihe von links nach rechts: Maik Bolte, Michael Menzel, Jan Bock, Magnus Landin Jacobsen, Patrick Wiencek, Hendrik Pekeler, Pavel Horak, Hinrich Brockmann, Mattias Andersson – Copyright: THW Kiel / Liqui Moly HBL
THW Kiel – Handball Bundesliga und Champions League Saison 2020-2021 – Reihe von links nach rechts: Dr. Frank Preis, Dr. Detlev Brandecker, Miha Zarabec, Niclas Ekberg, Domagoj Duvnjak, Sven Ehrig, Rune Dahmke, Filip Jicha, Christian Sprenger. Reihe von links nach rechts: Stephan Lienau, Steffen Weinhold, Sander Sagosen, Niklas Landin Jacobsen, Dario Quenstedt, Harald Reinkind, Nikola Bilyk, Viktor Szilagyi. Reihe von links nach rechts: Maik Bolte, Michael Menzel, Jan Bock, Magnus Landin Jacobsen, Patrick Wiencek, Hendrik Pekeler, Pavel Horak, Hinrich Brockmann, Mattias Andersson – Copyright: THW Kiel / Liqui Moly HBL

Handball Bundesliga und EHF Champions League: Rechtsaußen Niclas Ekberg und der THW Kiel gehen gemeinsam ins zehnte Jahr.

Der schwedische Nationalspieler verlängerte seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag um ein Jahr bis zum 30. Juni 2022.

27.02.2021 – PM THW / ZEPPI / SPORT4FINAL Group / Frank Zepp:

Handball Bundesliga und EHF Champions League: „Niclas Ekberg gehört einfach zum THW Kiel“, freute sich THW-Trainer Filip Jicha auf die weitere Zusammenarbeit mit dem Schweden. „Er ist ein absoluter Vorzeige-Profi, hat hunderte Spiele hinter sich, ist unglaublich erfahren und stabil. Wenn man ihn bringt, zahlt er dieses Vertrauen immer mit guter Leistung zurück.“

Für THW-Geschäftsführer Viktor Szilagyi ist Niclas Ekberg „ein Weltklasse-Rechtsaußen; eine absolute Identifikationsfigur, die eine große Qualität mitbringt – auf und neben dem Platz. Deshalb ist er so wichtig für unsere Mannschaft.“

Es ist einfach eine große Ehre, in diesem Trikot zu spielen“, sagte Niclas Ekberg, und fügte lächelnd an: „Jetzt habe ich ein paar Jahre hinter mir, und ich freue mich – hoffentlich – auf ein paar weitere. Denn es ist ein Traum, in solch einer Mannschaft, wie wir sie jetzt zusammen haben, spielen zu dürfen.“ Kiel sei für ihn und seine Familie längst eine zweite Heimat geworden, bekräftigte der 32-Jährige: „Jetzt bin ich erst einmal stolz, mein zehntes Jahr in Kiel für diesen großartigen Club bestreiten zu dürfen. Und ich freue mich riesig auf den Moment, wenn wir wieder die Unterstützung unserer Fans in der Halle spüren können.“

Niclas Ekberg kam 2012 nach der Insolvenz des dänischen Meisters AG Kopenhagen zum THW Kiel. Seitdem gewann der Linkshänder mit den Zebras viermal die deutsche Meisterschaft, dreimal den DHB-Pokal, 2019 den EHF-Pokal und im Dezember 2020 im sechsten Anlauf auch endlich die EHF Champions League. Der am 23. Dezember 1988 in Ystad geborene 1,91-Meter-Mann erzielte in bisher 437 Partien für den Rekordmeister 1.851 Tore. Für die schwedische Nationalmannschaft, die mit Ekberg als Torschützenkönig 2012 bei den Olympischen Spielen die Silbermedaille errang und mit ihm bei der Europameisterschaft in Kroatien 2018 ebenfalls Silber holte, traf der Rechtsaußen in 176 Spielen 718 Mal.

Top-Beiträge:

DHB zwischen WM-Debakel und Olympia-Vision

Deutschlands nächste „goldene Generation“ ?

Deutschland fehlt Weltklasse Performance

Kommentar: Deutschland von Weltklasse weit weg

Axel Kromer „Mit Gislason auf sehr gutem Weg“

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für Deutschland

Deutschlands WM-Debakel und Olympia-Gold-Vision

Deutschlands nächste „goldene Generation“ ?

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für DHB-Team

Kommentar: Wird ein Weltmeister ermittelt ?

Handball Weltmeisterschaft 2021

Spielplan. Modus. Regeln. Gruppen

Handball EM 2020: Deutschlands Frauen mit Stagnation

EHF EURO: Deutschland in Stagnations-Phase

Andreas Michelmann „Ziel ist Heim-WM 2025“

Henk Groener „Niveau-Erhalt. Kein Schritt nach vorn“

IHF Handball WM 2021 Ägypten

Sport Aktuell

ZEPPI

Fußball Bundesliga Neustart – Ein fatales Signal

ZEPPI Top Beiträge

Time-Out-Kolumne

ZEPPI Sport News

Fußball Bundesliga Neustart – Das falsche Signal

Alfred Gislason und die Wahrscheinlichkeit seines Erfolges

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Handball Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Handball EM: Deutschlands Prädikate. Von Pekeler bis Gensheimer

DHB Krise. Machtkampf. Erfolg um jeden Preis

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Der gescheiterte Bundestrainer Christian Prokop

ZEPPI Kolumne

Dialog mit meinem Enkel

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Kommentar verfassen